Brief von Gerd – Liebe Verliebte,

selten aber doch ist mir ein bißchen langweilig auf meinem Campingplatz in meinem geliebten Italien. Cappuchinos habe ich heute schon zu viel genossen – also was bleibt übrig – auch eine Lieblingsbeschäftigung von mir – Menschen beobachten. Und was sehe ich – ich sehe euch, liebe Verliebte. Jeder der schon mal richtig verliebt war, weiss eigentlich wovon ich spreche. Also könnte ich jetzt meinen Brief beenden. Tue ich aber nicht – zu schön ist die Sache über die ich gerade schreibe.

Zuerst schau ich mal kurz in Wikipedia – Was sagen die zu Verliebtheit – hier für euch:
Verliebtheit ist ein intensives Gefühl der Zuneigung. Sie wird nach Ansicht von Psychologen von einer Einengung des Bewusstseins begleitet, die zur Fehleinschätzung des Objektes der Zuneigung führen kann. Fehler des anderen können übersehen oder als besonders positive Attribute erlebt werden. 
Verliebtheit ist kein Dauerzustand, sie besteht als eine Phase über einen längeren oder kürzeren Zeitraum, kann abflauen und sich auflösen oder in Liebe übergehen. Die Gefühle des Verliebtseins können einseitig sein, müssen also nicht erwidert werden. Eine weniger intensive Form der Verliebtheit wird auch als Schwärmerei für eine Person bezeichnet“.
So viel zur Theorie – ich schreibe wieder selber weiter. Also ehrlich gesagt, interessiert mich eigentlich nicht, was die Psychologen sagen – ich bin eh der Meinung, dass wir zu viele Psychologen haben und auch zu viele Psychologen brauchen (entschuldige mich hiermit auch sofort bei allen Psychologen auf Erden).
Ich beobachte euch ihr Verliebten und ich weiss, dass ich von einer der schönsten Sachen der Welt spreche. 
Dieses Kribbeln im Bauch und in anderen Körperregionen, das nicht aufhören will und das man nicht stoppen und beeinflussen kann und will, dieses sich in die Augen sehen und gleichzeitig alles rundherum zu übersehen – das sind die besten Stunden, die Menschen auf diesem Planeten erleben dürfen.
Heisse Sommernächte mit einer geliebten Person an der Hand, Übereinstimmung im Reden und Tun, einfach aufs Meer oder einen See blicken und die Zeit vergessen und nicht zu viel über die Zukunft nachdenken – ja natürlich auch von einer traumhaften Zukunft träumen, aber eigentlich wissen, dass der Traum sich im Jetzt abspielt, in diesen Minuten, Stunden, Wochen oder ich gönne es euch von Herzen – in vielen Monaten oder sogar einem ganzen Leben. Aber da wird auch die Verliebtheit schwierig – und wir „Älteren“ wissen – die Liebe kann ein „Vogerl“ sein – flugs kommt sie geflogen und flugs ist sie leider auch schon wieder weg.
Also liebe Verliebten – nützt eure Verliebtheit und saugt sie in eure Herzen ein und brennt die Bilder in eure Erinnerung ein. Es ist sogar schön, später mal darauf zurückzublicken.
Und jetzt hab ich für euch verliebte Jungs und Männer noch ein Youtube-Video. Also wenn ihr doch mal Probleme mit eurer Herzdame habt – dann spielt ihr dieses Video vor. Und ich sage euch – eure Chance ist 50:50. Entweder kommt eure Liebste sofort zurück, oder ihr seht sie NIE wieder.
In Gedanken – euer G.Ender
Advertisements