Brief von Gerd – Liebe Pippa Middleton!

heute wage ich mich an etwas ran, was eigentlich nicht so meine Sache ist – egal – wenn die halbe Welt von dieser Frau spricht, dann muss ich das ja auch machen. Meine Frau oder meine Kinder könnten eigentlich mehr über dieses Thema schreiben – sie haben die Hochzeit von Pippas Schwester mit dem „Lady-Diana-Sohn“ ja im Fernsehen begleitet. Aber fürs Schreiben bin nun mal ich zuständig – also ran an diese unbekannte Welt.

Pippas „schönste“ Ansicht
Also wenn ich ehrlich bin, hab ich die Bilder von der Hochzeit deiner Schwester auch gesehen und es war ja nicht nur der Tag deiner Schwester, sondern es wurde auch DEIN Tag. Mit der Hochzeit deiner Schwester bist du auch „weltberühmt“ geworden. Was wurde nicht alles über deinen Auftritt, dein Kleid und dein „Hinterteil“ gesprochen.
Spätestens seit der royalen Traumhochzeit deiner Schwester Kate Middleton, kennt alle Welt auch dich Pippa und ganz besonders deinen knackigen Hintern! Das beste Stück ist seitdem nämlich nicht nur in den Medien Thema, sondern hat seitdem sogar eine eigene Facebook-Seite mit mittlerweile über 231.000 Fans.
Und jetzt willst du offenbar Kapital aus deiner Berühmtheit schlagen. Du planst dein Debut auf dem Buchmarkt – es soll ein Party-Ratgeber sein. Also quasi ein Knigge für richtiges Benehmen auf Partys. Kein modernes Märchen, keine Biographie, sondern einen Ratgeber, wie man richtig feiert. Pippas Party-Knigge soll den Berichten zufolge pünktlich zum Weihnachtsgeschäft in den Regalen der Buchhändler liegen. Der Daily Star schätzt die potentiellen Einnahmen durch einen solchen Buch-Deal auf stattliche eine Million Pfund (1,1 Millionen Euro).
Pippa ohne Kleid – was wäre unser Leben ohne Paparazzis

Liebe Pippa – falls dein Buch ein Flop wird – ich hätte noch eine gute Adresse für dich und ich kann dir garantieren, da ist noch mehr Geld drinn. Zieh dich doch einfach für den Playboy aus – ich meine das ernst – da ist so leicht gutes Geld zu verdienen – und wer möchte nicht endlich deine Vorder- und Rückseite ohne dieses sündteure Pippa-Brautjungfern-Kleid sehen.

Du musstest doch als Schwester sicher nicht deine zukünftigen Verhaltensregeln vertraglich besiegeln lassen, wie deine königliche Schwester.

Also jetzt mal ehrlich – ich würde mir den Playboy mit dir auch kaufen – ich möchte sehen, was so teure Kleider alles bewirken, oder ob der Inhalt wirklich so gut ist, wie die Verpackung.

In Gedanken – euer G.Ender

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s