Brief von Gerd – Lieber Märchenprinz!

und ich sage – es gibt ihn doch!! Auch wenn Emma P ihren Schwestern was anderes predigt, so manche Frau sucht nach solch einem Prinzen, wie jenem aus dem Märchen 3 Nüsse für Aschenbrödel: einer, der sein letztes Hemd gibt, um in die Nähe der Angebeteten zu kommen und sie mehr liebt als alles andere. Doch ist so etwas überhaupt möglich? Sind solche Prinzen nur im Märchen zu finden oder existieren auch im Jahr 2011 solche „Traummänner“?

und es gibt ihn doch – euren Märchenprinz!!
Eines ist jedenfalls sicher: Die Vorstellungen vom Märchenprinzen sind seit Gebrüder Grimms Zeiten – und vermutlich auch schon lange vorher – in unzähliger Weise vorhanden. Aber passt dieser eine „Märchenprinz“ wirklich zu jeder Frau? Je nach der individuellen Erfahrung und den vermeintlichen Ansprüchen, empfindet die eine einen Mann, der ihr jeden Tag Geschenke macht und ihre Wünsche von den Augen abliest, als Traummann und die andere fühlt sich durch so eine Vorgangweise bedrängt und eingeschränkt.

So hat jede Frau ein eigenes Bild von ihrem Märchenprinzen und in ihrer Vorstellung zeichnet jede ein anders Traumbild von einem solchen Mann und wird manchmal  von einem ganz anderen Traum überrascht.

Als Single hört man oft Sprüche wie „Deine Ansprüche sind zu hoch!“, „Es gibt keinen Traummann!“ oder „Du darfst nicht zu verkrampft an die Sache herangehen!“ und unzählige Ratgeber, die einem erklären wollen, wie man seinen persönlichen Märchenprinzen findet, füllen die Regale der Buchhandlungen.

Vielleicht ist es zunächst wichtig, sich selbst zu fragen, warum man überhaupt einen Märchenprinzen sucht und welche Eigenschaften dieser erfüllen sollte. Schließlich wird sich auch der beste, schönste und aufmerksamste Prinz als Frosch entpuppen, wenn man ihn hauptsächlich dazu benutzen will, um glücklich zu werden. Nicht zu vergessen, dass ein Prinz wohl auch eine Prinzessin will, die sich selbst wie eine Prinzessin schätzt und liebt.

Wer sich mit Märchenprinzen beschäftigt,  kommt zu dem Schluss, dass man zwar unendlich viele Tipps, wie „Machen Sie sich rar!“ oder „Lassen Sie ihn für jeden Ihrer Anrufe doppelt anrufen!“ befolgen kann, diese jedoch nur wenig nutzen, wenn wir sie nicht fühlen. Ihr werdet keinen Märchenprinzen finden, wenn ihr nicht authentisch und ehrlich zu euch selbst seid.

Mein Tipp an alle Frauen – kreiert ruhig euren Märchenprinzen, malt ihn euch aus: wie soll er sein, wie soll ich mich bei Ihm fühlen, welche Seiten soll er in mir zum Vorschein bringen? Lasst diese Vorstellung ein Lächeln auf euer Gesicht bringen und genießt euer eigenes Märchen – denn schließlich werden Träume manchmal wahr…
Und noch was – wenn euch ein Mann jemals so ein Lied schenkt – dann schlagt zu – dann steht euer Märchenprinz vor eurer Tür…ihr müsst sie nur noch öffnen.. Hier findest Du >>>Das Lied eines Märchenprinzen.
Und hier die Brandrede von Emma P an ihre Schwestern, dass es >>>keinen Märchenprinz gäbe. Oder einfach ein paar Posts runterscrollen, da findest Du den Artikel.

In Gedanken – euer G.Ender

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s