Brief von Gerd – Liebe Zeit!

Wer von uns hat nicht schon einmal gesagt „Ich habe keine Zeit“ – genau betrachtet ist schon dieser Satz falsch. Ich habe keine Zeit gibt es nicht, weil die Zeit nicht uns gehört. Wir gehören der Zeit. Die Zeit ist unendlich. Und von dieser unendlichen Zeit hat uns Gott oder ein anderer Schöpfer (kann sich jeder von euch aussuchen) einen kurzen Zeitraum geliehen, den wir nach mehr oder weniger Jahren zurückgeben müssen.

Unseren Planeten Erde gibt es nach Aussage der Wissenschaftler seit ca.  4,6 Milliarden Jahre. Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. 4,6 Milliarden Jahre – ein unglaublicher Zeitraum.

Und über die eigene, relativ kurze Lebenszeit kann jeder von uns wie über einen wertvollen  „Rohstoff“ nach seinen Wünschen und Bedürfnissen verfügen. Sinnvoll und selbstbestimmt tätig sein bedeutet, den Rohstoff Zeit selbstbewusst für eigene bzw. gemeinsame Ziele einzusetzen.

Seit unserer Kindheit haben wir gelernt, dass Zeit scheinbar begrenzt ist und für alle möglichen Dinge verwendet werden kann: Kinder müssen auch mal Aufräumen, zu bestimmten Zeiten etwas essen und abends die Zähne putzen. Aber Kinder verfügen über größere „Freiräume“ als die meisten Erwachsenen. Die Zeit des erwachsenen Menschen wird für viele Dinge „beansprucht“. Einer der größten Brocken ist „die Arbeit“ und die damit verbundene Notwendigkeit,  sich ein Einkommen zu verschaffen.Es gibt also viele äußere Zwänge. Und trotzdem –  jeder hat auch Freiräume, in denen er selbst „Herr“ über seine Zeit ist.  Die Zeit gehört zu dem Kostbarsten das wir haben. Sie kann mit einem Guthaben auf einem Konto verglichen werden: es ist ja eine Freude, sich zu überlegen, wofür eine vorhandene Geldsumme ausgegeben werden könnte.Mit der Zeit ist es ähnlich. Mit einem großen Unterschied: sie „aufzusparen“ und mit dem eigenen Leben zu „warten“ – ist kein guter Anlagetipp – Dieser Tip wirft keine Zinsen ab. Die Zeit kann nicht aufgespart werden, aber sie kann mehr oder weniger sinnvoll eingesetzt werden.

Und hier noch ein Lied von Peter Maffay – gefällt mir sehr – und er hat recht – alles im Leben hat seine Zeit – sterben und leben, weinen und lachen, ernten und säen, zerstören und baun, Freude und Leid….

Dazu passt der folgende Spruch»Wir können dem Leben nicht mehr Tage geben,

aber unseren Tagen mehr Leben!«Der Satz – „Ich habe keine Zeit“ ist die Lebenslüge Nr. 1

Wir können:

– arbeiten und arbeiten bis zum Umfallen

– die Geschwindigkeit erhöhen, mit der wir arbeiten,

– länger und härter arbeiten,

– die Signale unseres Körpers übersehen bzw. überhören.

Wir können aber auch:– eine Auszeit nehmen,

– darüber nachdenken, was jeder Einzelne konkret an seinen derzeitigen Lebensumständen ändern kann.

– diesen Brief lesen, (dazu kommt mir grad in den Sinn – in einem Seminar habe ich mal gelernt „schneller zu lesen um Zeit im Arbeitsalltag zu sparen“ – wir haben so schnell gelesen, dass wir am Schluss nur mehr ca. 50% vom Gelesenen wiedergeben konnten – was für ein sinnloses Seminar – besser wäre gewesen – langsamer, aufmerksamer lesen zu lernen. Wer kann heute noch einen Artikel in Ruhe und mit allen Sinnen in sich aufnehmen?)

Bitte nehmt euch die Zeit, die ihr für EUER Leben benötigt – eines ist sicher – wenn unsere Zeit abgelaufen ist und wir diese Welt verlassen müssen – spätestens dann gilt der Satz auch für diejenigen nicht mehr, die mir nicht glauben – „Ich habe keine Zeit“ – das gilt dann nicht mehr. Bei der Zeit des Sterbens fragt die Zeit nicht, ob wir Zeit haben. Die Zeit holt sich dann unsere „geliehene Zeit“ zurück und schenkt sie einem anderen, neugeborenen Menschen.

Hier ein tolles Beispiel – wartet nicht, bis es zu spät ist…

Tut mir leid – keine Zeit..

Und dann ist im Juni 2016  Muhammad Ali im Alter von 84 Jahren verstorben.. gleich bekommt ihr zwei Videos – sein Leben und sein Vermächtnis.

er war der Beste, er war der Stärkste, er war der Schönste, er wollte nicht in den Krieg UND am Ende war er der Schwächste…DOCH all das zusammen machte ihn zum „GRÖSSTEN“

R.i.P Muhammad Ali

Muhammad Ali – Ready to meet god

In Gedanken – euer G.Ender (Briefeschreiber) – I write not only for your smile

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s