Brief von Gerd – Lieber anderer Weg!

Wieder mal hat mich ein Lied, das ich heute morgen unter der Dusche hörte auf eine Idee gebracht. Ich schreibe über den „anderen Weg“. Es ist ein Weg, den ich versuche, schon lange zu gehen – UND es ist ein schöner Weg. Also erzähl ich euch was darüber.

 weg
an einen gewissen Punkt im Leben MUSS man sich entscheiden..

Ich bin viele Jahre meines Lebens auf ausgetrampelten Wegen gelaufen – ABER irgendwann merkte ich

Wer nicht vom ausgetrampelten Pfad abkommt, bleibt auf der Strecke!

UND ich wollte nicht auf der Strecke bleiben – der Weg hätte mich im wahrsten Sinn des Wortes fast „zur Strecke“ gebracht – ABER nur fast. Ich bin einen ANDEREN Weg gegangen.

Der Weg dorthin war steinig, er war hart, er war lebensgefährlich – UND es kamen Kreuzungen, an denen ich nicht wusste, in welche Richtung ich weitergehen sollte. Oder gar umkehren? – und mehr als einmal schien es an dieser Kreuzung gar keinen „gangbaren“ Weg mehr zu geben. ABER es gibt ihn!!! – NUR nicht aufgeben!!

Der Weg fordert Opfer – große Opfer – von mir und von anderen – aber es gibt keine andere Lösung – man MUSS SEINEN anderen Weg finden – sonst führt der Weg geradewegs in den Abgrund. Eine Depression und ein Burnout sind dann nur der Beginn einer unendlichen Geschichte. Hier könnt ihr meine Gedanken dazu nachlesen.

Brief von Gerd –  Depression und Burnout!

ABER – was ist der andere Weg? Es ist ein Weg, den die Masse NICHT geht. Es ist ein Weg der Ruhe, ein Weg dies Friedens mit sich und ALLEN Menschen, die einem auf diesen Wegen des Lebens begegnen. Es ist ein Weg für den man oft belächelt wird – ABER irgendwann kommt das Gefühl, wo man über das Lächeln der anderen selber lächelt. DANN ist man nahe am Ziel.

UND es ist ein Weg, wo einem die Meinung von ganz vielen Menschen völlig egal wird. Das heisst nicht, dass man seine Verantwortung für sich und seine Menschen abgibt – im Gegenteil – der NEUE Weg bietet viel Kraft, viel Zeit für die Menschen, die einem wirklich wichtig sind. ABER es ist auch ein Weg, auf dem Menschen verloren gehen, am Wegrand stehen bleiben, weil sie DEINEN Weg nicht mitgehen können oder wollen.

Diesen Preis MUSS man auf seinem neuen Weg zahlen. Das ist oft hart, aber der Lohn, den der neue Weg bietet,  ist groß.

Und im folgenden Lied über den anderen Weg gibt es ein paar Textzeilen, die ich ein wenig auf mich abwandle, aber die mir aus dem Herzen sprechen.

..ich ging so weit, ich ging dem Trend hinterher, ich habe oft Fehler gemacht, ich sah so manchen Überflieger bei der Landung untergehn – es geht auch anders – ich muss nicht ohne Herz und Verstand mit dem Kopf durch die Wand – es gibt nicht nur schwarz oder weiss, nicht nur wahr oder falsch. – ich kann immer noch vertraun, mich noch im Spiegel anschaun – ja es hät auch schiefgehen können auf dem Rollfeld des Lebens.

Also ich habe nur Textstellen „gestohlen“ hinter denen ich selber stehen kann, die ich nicht besser hätte formulieren können.

Jetzt hört euch das Lied an. Ich finde es schön. Viel Spass auf der Suche nach EUREM Weg.

ES GEHT AUCH ANDERS

UND zuletzt bin ich noch auf einen ganz interessanten Mann gestossen – Lutz Herkenrath – deutscher Schauspieler, Coach, Trainer etc. – hier seine „Petergeschichte“ – auch sie erzähl von einem anderen Weg. Passt gut in meine Brief..

Die Petergeschichte – Lutz Herkenrath

In Gedanken – euer G.Ender (Briefeschreiber) – I write not only for your smile

Wer Zeit und Lust hat – hier meine über 400 Briefe von Gerd

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s