Brief von Gerd – Lieber Jonathan Heimes, aufgeben gibts nicht!

Im Leben kommt jeder von uns mindestens einmal an einen Punkt, wo er meint, keine Möglichkeit mehr, keine Alternative mehr zu haben. DAS ist eine Fehlmeinung – es gibt IMMER eine Alternative, es gibt IMMER eine Möglichkeit. NUR sehen wir sie oft nicht mehr. Und genau darüber möchte ich heute schreiben.

aufgeben tut man einen Brief – aber nicht sein Leben, nicht seinen Weg…
Wikipedia – Eine Alternative ist die Entscheidung zwischen zwei (oder mehreren) Möglichkeiten sowie die Möglichkeit zwischen zwei (oder mehreren) Dingen zu wählen.
Es gibt ja den Satz „Wer die Wahl hat, hat die Qual“

da ist was drann, aber noch schlimmer ist der drann, der MEINT keine Wahl mehr zu haben. Dessen Qualen sind viel grösser und sie sind auch viel gefährlicher.

Es gibt da eine alte chinesische Weiheit – meine Leser wissen, dass ich chinesische, alte Weisheiten liebe – und die geht so „Es muss eine schlechte, arme Maus sein, die nur ein Loch hat“. 

Ich kenne die Situationen selber –

Situationen, in denen man meint es gäbe keine Lösung und keine Alternative mehr. Und auch wenn man sie lange nicht sieht, wenn einem diese so schwierige Phase den Antrieb nimmt, wenn man aufgeben will – ES GIBT sie – es gibt immer eine Möglichkeit, es gibt  immer eine Alternative.

Ich verstehe das auch erst, seit dem ich durch meine Lebenskrise den Grund des Meeres gesehen habe. Und auch das Zitat hinter dieser Erkenntnis, weiss ich erst heute nach einem langen Tal der Tränen, richtig zu deuten.

„Wenn Du Dir eine Perle wünschst, such sie nicht in einer Wasserlache. Wer Perlen finden will, muss bis zum Grund des Meeres tauchen.“ 

Dieses Tauchen tut weh, dieses Tauchen braucht Kraft.

Dieses Tauchen bringt einem in ganz gefährliche Situationen, bei diesem Tauchen kann einem leicht die Luft ausgehen und es gibt leider Menschen, die diesen Tauchvorgang nicht überleben.

ABER diejenigen, die vom Grund des Meeres wieder auftauchen, diejenigen haben ein Leben lang eine Perle in der Hand – es ist die Perle der Erkenntnis.

Und diese Erkenntnis sagt ihnen – NIE aufgeben, es gibt IMMER eine Alternative – es gibt immer eine Möglichkeit – UND es gibt IMMER eine Chance, dass die Dinge ganz, ganz anders werden, als sie zur Zeit scheinen.

Nur wer die Hoffnung aufgibt, der ist verloren – wer will kann hier meinen „Brief an die Hoffnung“ nachlesen. 

So wünsche ich euch ein Leben, in dem ihr immer die Möglichkeiten, die Chancen, die Alternativen seht.

Und wenn ihr sie einmal nicht seht oder einfach nicht sehen könnt, dann verändert eure Perspektive.

Brief von Gerd – Liebe Sichtweise!

Komm ich erzähl euch noch was von mir –

Ja ich war auch in Situationen wo ich aufgeben wollte, wo ich keine Perspektive mehr sah – und da war ich bei einer Therapeutin und die sagte mir – Gerd – verändere deinen Standpunkt – verändere deine Perspektive, sehe dich als Vogel – flieg hoch hinauf und schaue von hoch oben auf dein Leben herab und du wirst erkennen, dass es so schlecht gar nicht ist – viele Dinge, wie zum Beispiel den Pickel auf der Nase sieht man aus einiger Entfernung gar nicht mehr – und sie gab mir eine Hilfestellung – Gerd, du kennst die BILD-Zeitung – ja kenne ich – also… IST dein Problem so gross, dass es als Schlagzeile auf der Titelseite dieser Zeitung herhalten könnte?

Nein das ist es nicht, musste ich sagen – und dann sagte sie zu mir – Gerd – dein Problem interessiert die 80 Millionen Deutschen nicht, von denen ca. 40 Millionen die Bild-Zeitung lesen – also lass es in deinem Kopf nicht grösser erscheinen als es ist.

UND das verstand ich

– und dann kümmerten wir uns gemeinsam um die Möglichkeiten und die Alternativen – UND meine Gedanken – UND Gott sei Dank – wir fanden sie.

So wünsche ich euch allen einen schönen Tag – schaut euch die Geschichte von Jonathan an – ich trage seine Bändchen an meinem Arm – ich habe vor ein Leben lang – und dann zeigt er euch, das aufgeben keine Alternative ist.
In Gedanken – euer G.Ender (Briefeschreiber) – I write not only for your smile
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s