darum schreibe ich

hansHans Christian Andersen – der berühmteste Märchenerzähler der Welt mit dem unbekanntesten Briefescheiber der Welt im Central Park in New York  – finde ich cool

SCHREIBEN ENTSCHLEUNIGT DAS DENKEN…. und ich denke und handle oft zu schnell..

KOMMENTARE SIND WIE APPLAUS FÜR SCHAUSPIELER, ABER NUR, WENN SIE POSITIV SIND!!!

Well done! Ein Gerd in Camping-Platz-Form! Best wishes from New York to good old Austria
Antworten
Anonym23. Dezember 2011 21:02

Wow. Danke für diese Worte! Es scheint wie ein glücklicher Zufall, dass ich beim googlen von HOFFNUNG auf deinen Artikel gestossen worden bin. Man spürt, das du daran glaubst, wovon du schreibst.

Elisabeth

Das ist so ein schönes Lied! Und so ein schöner Text dazu. Ich könnte glatt heulen!

WunderBAR!!!

Julia hat gesagt…

    Diese Briefe sind einfach wunderbar!
Meine Freundinnen lesen die jetzt auch schon. Vorallem, wenn es nicht um Fussball geht ^^

Es tut mir leid, aber ICH bin sein grösster Fan, denn ICH bekomme die schönsten Briefe und zwar persönlich!!! – BARonin
25. August 2011 12:03
Anonym hat gesagt…

    Richtig Klasse!
    Und das, obwohl ich Altach gar nicht kenne (im Revier gibt es nur einen richtigen Klub. Blau!)
24. August 2011 11:40
Wiener_Brut hat gesagt…    Gerd, bitte bleib auf deinem Campingplatz!
    Denn deine Briefe von dort sind einfach spitze!
24. August 2011 12:01
Anonym hat gesagt…

super geschrieben –     jedem Spieler bitte an den Badezimmerspiegle hängen !

Gruß Michael E.
24. August 2011 12:09
Anonym hat gesagt…

  … noch besser in alle Pizzerien, Cafes und Bars, in denen die abhängen!     Sehen sie öfter als ihren Badezimmerspiegel …
24. August 2011 12:29
Anonym hat gesagt…

LOOOOOOOOOOL!     alle mitmachen, die weeeeelle!      hat recht, der mann! andere brezeln den ganzen tag teilweise im dreck, und manche herren wollen nicht schwitzen beim spiel.     die „briefe“ san wirklich klasse!
24. August 2011 13:38
B_ost hat gesagt…

    Hab grad gegoogelt, wo überhaupt dieses ALTACH liegt.     die spielen ja irgendwo in der zweiten österreichischen liga…    dann doppelt hut ab vor gerd. für seine amüsanten briefe (ich klick immer drauf, sobald ich die twitter-meldung reinkrieg) und dann dafür, dass er für diese mannschaft weiterhin die daumen drückt!

  aber man soll nie die hoffnung aufgeben! bin zwar ein berliner, aber in diesem fall sag ich:     „ich bin ein aaltacher!“
    24. August 2011 13:54
Hansi_Gsundl hat gesagt…

    Denke…     den Namen ALTACH ausgetauscht, und es gilt für (fast) jede Mannschaft in Austria!     Schöner Brief dennoch!
    24. August 2011 18:46
Julia hat gesagt…

    Also, ich out mich jetzt als weiblicher „Nicht-Fussball-Fan“, aber diesen Brief hab ich echt gern gelesen!     Überhaupt habt ihr heute schöne Berichte, ich hab den ganzen Tag beruflich mit schlechten Nachrichten zu tun, da tut es richtig gut, mal was von Fussballern, Bodensee, Melisse, Sex unterm Windrad oder auch der Gerlinde zu lesen!

    Schlimmes gibt es genug auf der Welt. Aber auch viel heiteres. Das hier gehört eindeutig dazu! „

jassi_8518. September 2011 01:41

Na endlich wüda an Gerd in Hochfuam. Dane Ausrutscha mit den Liadadingerns san Dir hiermit verziehn.Is übrigens a die Meinung meiner zwa hübschen Mitarbeiterinnen do im Büro.Schöne Grüsse aus dem 14. Bezirk!

Des gibts jo neeeeeet ^^Unser Briefeschreiber Gerd wird jo immer mehr zum Promikenner! Won des so weitergeht, dann werdn die Stars bald bei DIR ofrogn obs auf a Büld mit dir dürfen!Wie imma habe d`ehre aus good old Vienna!

Hallo GerdGratulation zu deiner neuen Aufgabe. Wer ein wenig Ahnung vom Fußball hat, weiß, dass du der Richtige für den Co-Trainerposten des Nationalteams bist. Erfahrungen hast du ja bereits bei Jürgen Klopp gesammelt (siehe Foto). Zudem hast du eine gewisse Ähnlichkeit mit Prohaska. Für die kommende WM-Qualifikation sind wir bestens gerüstet. „I am from Austria…..“ werden wir in Zukunft wieder mit Stolz in die Ferne tragen.
Buahahahahaa! Geeeeenial!Grad über Twitter reingeflogen, zwitscher ich gleich weiter.
Lieber GerdDieser Schuss ging nach hinten los. Fazit: Schreiben kannste, Zukunft lesen – Niete. Dennoch halten wir (Leser/innen) an dir fest. Auch du bekommst eine zweite Chance. Am kommenden Dienstag findet die nächste Eurolotto-Ziehung statt. Tipp gefälligst? Bei einem Sechser sage ich dir rege Unterstützung ( aus der Karibik) zu. Mit Coctails unter den Palmen fällt einem das Schreiben sicher leichter   .
 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s